Meine Liebe zu Wörtern und Sprichwörtern, Sprache und Sprachwitz haben mich dazu bewegt den Beruf einer Stadtführerin, Rednerin und Moderatorin zu ergreifen. Worte sind für mich ein Lebenselixier und ich staune immer wieder über deren Macht. Mein Berufsleben ist durch die Vielfältigkeit der Aufgaben eine emotionale Achterbahn, da ich in Ausnahmesituation ganz nah an den Menschen bin. 

Lachen und Weinen, Sprüche klopfen und Menschen auffangen, genau das möchte ich mit euch teilen und mir meine Erlebnisse von der Seele schreiben.

  • Grey Facebook Icon
  • Gaby Fischer

Darf ich vorstellen? Mein neues Baby!!!

Sooo, jetzt hab ich schon ganz lange nichts mehr ge-blogt…. das hat den Hintergrund, dass meine Reden so zugenommen haben, also mein Schreib-Drang war damit erstmal gestillt!

Für mich ist es sehr erfüllend, wie sich meine Laufbahn entwickelt hat.

Ich darf das machen, was mir leicht fällt, was ich von Herzen gern mache: mit Worten jonglieren, schreiben, sprechen, reden, erzählen. Die Menschen nah erleben, Emotionen teilen, Gefühle erleben, in Worte fassen, was nicht zu erklären ist. Worte finden, wo Glück oder Trauer es schwer macht, überhaupt was zu sagen. Das alles macht mich unglaublich dankbar! Während ich die Reden schreibe und halte, habe ich auch ein Geschenk bekommen, was ich jetzt erst realisiert habe: ich brauch mich gar nicht verstellen, ich darf sein, wie ich bin.

Gerade bei meiner Tätigkeit bin ich auch schon ein paarmal in die schöne Situationen gekommen, gleich eine Taufe oder eine Willkommensfeier mitzumachen z.B. während einer freien Trauung. Und dann war da noch eine richtige Willkommensfeier. Aber das Fest an sich ist bisher noch nicht bei mir im Kopf angekommen - bis jetzt.

Im August habe ich mir eine Auszeit genommen, um einfach mal wieder zu reflektieren, um die Spur neu einzustellen, um zu mir zu kommen...und dann waren sie auf einmal da: die Babies!!!!


Und natürlich die Herzlich-Willkommens-Feiern!

Dabei spielt es keine Rolle, wo das stattfindet, im Familienkreis, im Freundeskreis, auf dem Spielplatz oder im Garten mit Lampionen, sondern die Gestaltung. Ich hab sooooo viele Ideen, was ich alles einbauen werde! Nicht nur Lieder und schöne Erinnerungsfotos, sondern Geschichten rund um den neuen Erdenbürger, die schon vor den 9 Monaten Schwangerschaft anfangen. Rituale, die zusammen gemacht und gefertigt werden für das neue Menschenkind. Freunde, Paten, Großeltern, die eine wichtige Rolle übernehmen. Das wird so schön!!!!


Und das Beste….. ist ja so eine Sache mit den Zufällen.

Ich arbeite ja schon seit Jahren mit meiner Freundin Miska, der Frau meines Kollegen und Freundes Jörg Zenker (Schaulustiges Ulm) zusammen. Sie ist geborene Tschechin, wir arbeiten also auch zusammen die Prag-Touren aus (siehe Blog-Beiträge) und alle Fotos, die ihr auf meiner Homepage "Reder-Fischer" seht, hat sie gemacht. Da bin ich ganz schön froh, dass sie es ist, die mich in Szene setzt. Ohne Doppelkinn und Augenringe ;-) Und jetzt ratet mal, welches Baby ich auf dem Arm habe und wer das schöne Foto gemacht hat."Fotoschmaus"  



Also kann ich sogar meine eigene Fotografin mitbringen auf die Willkommensfeier, sie hat nicht nur Ahnung vom Fotografieren, sondern auch von Babies :-)


Ich freu mich schon!!!!